Ziele der STIFTUNG OBERHAFEN

„Der Oberhafen ist ein Geschenk an Hamburg!“

Carola Veit, Präsidentin der Hamburger Bürgerschaft

 

Bewahren, öffnen, beleben


Eine nachhaltige Entwicklung des Gesamtensembles Oberhafen (fussend auf dem Erhalt des Gesamtquartiers) und die Entwicklung der öffentlichen Flächen im Oberhafen, sowohl für die Nutzer als auch für Hamburger und Hamburg-Besucher; zu verkürzen auf die Formel:

Kreativquartier + Öffentlichkeit = Erfolg


Wir wollen in Zusammenarbeit mit den Mietern des Oberhafens ein flexibles Entwicklungskonzept als Voraussetzung für eine erfolgreiche und nachhaltige Sicherung der Entwicklung des KreativQuartiers Oberhafen inkl. einer langfristigen Finanzierung, einhergehend mit politischer und gesellschaftlicher Lobbyarbeit etablieren klare bauliche Rahmenbedingungen – Rahmennutzungsverträge mit dem ABH – Bauprüfabteilung erwirken, die Arbeit eines Quartiers- als auch eines Kulturmanager unterstützen,
eine auf Dauer angelegte öffentlichen Nutzung der Freiflächen im Oberhafen durchsetzen, um zusätzlich öffentliche Förderungen möglich zu machen, die begonnene Entwicklung einer selbstverwaltenden Struktur der Nutzergemeinschaft z.B. durch Gründung einer Mieter-/ Nutzergenossenschaft unterstützen und eine Rahmenkonzeption zum Umgang mit angebotenen Kooperationen von Investoren von außen zu Wahrung maximaler Synergie-Effekte erarbeiten.


Um diese Ziele gemeinsam mit den Nutzern des Oberhafens umsetzen zu können, hat die Initiative entschieden, eine gemeinnützige Stiftung zu gründen.


Zweck der STIFTUNG OBERHAFEN – gemeinnützige Stiftung zur Förderung des Kreativquartiers Oberhafen – soll die Förderung von Kunst und Kultur, insbesondere auch durch die nachhaltige Entwicklung des ehemaligen Güterbahnhofs Oberhafen einschließlich seines Umfeldes als Kreativquartier für Künstler aller Art unter Berücksichtigung der Historie der Hafenwirtschaft und des Gütertransports und als Ort experimentellen Umgangs mit gestalterischem Freiraum, sein.

Die Verwirklichung des Stiftungszwecks soll insbesondere durch die Herrichtung und Bereitstellung von Räumen und Ateliers für Künstler aller Art in Hamburg und der Darstellung der Künstler und deren Werken an die Allgemeinheit, insbesondere durch Ausstellungen, Vorträge, Aufführungen und Veröffentlichungen und Publikationen aller Art, insbesondere via Internet, und Führungen, sowie Durchführung von eigenen Kunstprojekten und Förderung von Künstlern, erreicht werden.